Teaser

The bright site at work

Wichtige Informationen zum Coronavirus

Industriepark Höchst

Information des Standortbetreibers

Informationen zu Covid-19 von Infraserv Höchst

Pandemieschulung

Kostenloses E-Learningmodul zu Hygienemaßen im Pandemiefall:

Einlass in den Industriepark Höchst

Personen, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen in einem der Risikogebiete aufgehalten haben oder mit einer infizierten Person in Kontakt standen, sollen den Industriepark Höchst zunächst nicht betreten, sondern sich beim Arbeitsmedizinischen Zentrum von Infraserv Höchst unter der Nummer 069 305-3434 melden. Dort erhalten die entsprechenden Personen Informationen rund um COVID-19 und werden umfassend beraten. Im Arbeitsmedizinischen Zentrum wird dann die Entscheidung getroffen, ob und gegebenenfalls wann die betroffene Person den Industriepark Höchst betreten kann.

Wichtig: Informationsblatt für Besucher und Partnerfirmenmitarbeiter

Tore und Besucherempfang

Maskenpflicht

Seit dem 27. April gilt in Hessen Maskenpflicht in Bussen und Bahnen sowie in Geschäften.

Im Industriepark Höchst muss in den Werkbussen sowie im Bereich der Besucherempfänge und bei der Partnerfirmenanmeldung ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung keinen Mund-Nase-Schutz tragen können, sind von dieser Regelung ausgenommen.

Die Maske stellt keinen Infektions-Schutz dar. Sie reduziert nur das Risiko, dass man mit der eigenen Atemluft andere Menschen ansteckt. Mit dem Tragen der Maske ist keine Lockerung des Abstandsgebots verbunden.

Maßnahmen in den Unternehmen

Für Beschäftigte im Industriepark Höchst gilt:

Betriebsrestaurants

Weitere Informationen: www.iph.eurest.de

Unterstützung für Standortbeschäftigte und Unternehmen

Bleiben Sie gesund!

Unternehmenskommunikation Infraserv Höchst